Public Relations Atelier

Mag. Eva Nahrgang

Öffentlichkeitsarbeit

und DIY Workshops
Find me on
Connect on
My profile on

„Sterbehilfe kann nie

Teil der Versorgung sein.“

Renate Hlauschek, MSc,
Geschäftsführende Vorsitzende MOKI NÖ
(Kronen Zeitung, 27.03.2014)

Ein Beschluss des Belgischen Parlaments für die Tötung auf Verlangen bei Kindern und Jugendlichen erhitzt seit Anfang 2014 europaweit die Gemüter. Im Rahmen einer Kinderhospiz Enquete lud der Landesverband Hospiz Niederösterreich zu einem Pressefrühstück in die Stadtgalerie Mödling, bei dem neue und innovative Unterstützungsangebote im Palliativ- und Hospizbereich für schwer und unheilbar kranke Kinder sowie deren Familien präsentiert wurden. Meine Kundin, Renate Hlauschek, die Geschäftsführende Vorsitzende von MOKI NÖ - Mobile Kinderkrankenpflege Niederösterreich betonte das Recht auf qualitativ hochwertige Palliativbetreuung wenn Kinder unter lebensbedrohlichen Krankheiten leiden. Bewundernswert, wie sie sich zusammen mit dem von ihr ins Leben gerufenen Kinder- und Jugend Palliativ-Team, um die Versorgung schwer kranker und sterbender Kinder in Niederösterreich kümmert! Hut ab!